Wir wollten die ganze Zeit schon zu den Affensteinen, aber entweder war der favorisierte Weg zu lang oder zu schwierig für die Kleinen. Deshalb sind wir von der Ostrauer Mühle wieder hoch in den Wald gelaufen und dann über die Wildwiese den Unteren Affensteinweg entlang. Die Pfade waren eher anspruchslos, wunderbar zum Biken und ab und zu ein schöner Blick auf die Affensteine.

 

Sächsische Schweiz - Affensteine  Sächsische Schweiz - Affensteine

Sächsische Schweiz - Affensteine  Sächsische Schweiz - Affensteine

 

Die 8km waren im Nu wegmarschiert und mit der Straßenbahn ging es schnell zurück zum Campingplatz. Da wir nicht auf diesem Rumhängen wollten, sind wir noch zur Festung Königsstein gefahren, die hoch über der gleichnamigen Stadt liegt. Die riesige Anlage wurde auf eine Hand voll Felsnadeln gebaut und alles dazwischen wurde ausgemauert. Wenn man den Aufstieg zur Burg geschafft hat, muss man noch mal innerhalb der Burg mehrfach über Rampen hoch gehen, bis man endlich im Innenhof ist.

 

 Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

 

Von oben hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Elbschleife und alle interessanten Felsmassive. Die Festung wurde nie wirklich angegriffen und beherbergte den Staatsschatz in Kriegs- und Krisenzeiten, aber sie dienten über lange Zeit hinweg als Gefängnis. Heutzutage gibt es verschiedene Ausstellungen und Museen zu besichtigen, die das Leben der damaligen Zeit originalgetreu widersiegeln.

 

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

Sächsische Schweiz - Königstein  Sächsische Schweiz - Königstein

 

Nachdem wir wieder das Auto erreicht hatten, haben wir unsere Waden aber gespürt.

Kiara hat sich eine Nachtwanderung gewünscht und so zogen wir zu später Stunde noch einmal mit Fackeln durch den Wald – als wären wir nicht schon genug gelaufen.

 

Nachtwanderung (5)

Advertisements