Der Tag beginnt mit einem improvisierten Geburtstagsständchen für Jürgen. Das ideale Frühstück haben wir noch nicht gefunden, aber dafür war unser Mittagessen echt abartig. Wir haben am Strand anscheinend in einem Restaurant eines Hotels gegessen, weil es so schön voll war, was ja ein gutes Zeichen ist. Nichtsahnend bestellten wir 2 Menüs – für hiesige Verhältnisse recht teuer (12€). Erst kam der Salat, dann 2 Arten Muscheln, dann eine riesige Platte mit Sardinen, Kalmare und Seezunge, als nächstes ein riesiger Fisch und Fleischspieße. Der anschließende Apfelkuchen passte nur noch quer rein. Und Mattis hat das ganze Essen verschlafen.

IMG_1639  IMG_1641

IMG_1642  IMG_1647

IMG_1644  IMG_1646

 

Wahrscheinlich hab ich was Falsches gegessen, denn gegen Abend wurde mir ziemlich übel. Na wie schön, dass wir von Svenja noch das nette Mittelchen hatten. Ich hätte es lieber auch gleich an Kiara verfüttern sollen, denn die bekam um 2 Uhr morgens erst Durchfall, bis dann auch noch der Inhalt des Magens ordentlich im Bett verteilt wurde.

Advertisements